RUMS mit meinem Lieblings Sommeroutfit

Heute RUMS ich zum ersten Mal mit und weihe hiermit meinen neuen Blog ein.
und zwar mit meinem Lieblings Sommeroutfit.

Als ich ende 2010 mit dem nähen angefangen habe, habe ich auch angefangen zu bloggen. Damals hieß mein Blog „Palmenstübchen“. Ich erinnere mich noch genau an den Tag als ich meinen Blog eingerichtet habe. Ich hatte vorher von dem Weihnachtskleid Sew Along gelesen und fand die Idee so toll, dass ich da unbedingt mitmachen wollte. Dazu gehörte natürlich auch einen Blog.  In de Zwischenzeit habe ich meinen Namen und Blog mehrfach geändert, aber so richtig wohl gefühlt habe ich mich nie. Meine Namen  „Palmenstübchen“, „Julez made it“ oder „Campingkind“ fühlten sich nicht richtig an. Obwohl ich seit 25 Jahren zum Campingplatz fahre, war es einfach nicht der passende Namen. Bis ich, ich glaube es war 2014 auf den Namen „Abenteuermädchen“ kam. Da wusste ich, dass ich ihn endlich gefunden habe.
Es kam eine Facebook Fanpage, mein Instagram Account wurde geändert, aber zum Bloggen war ich irgendwie noch nicht wieder bereit.

Seit ein paar Monate, wünsche ich mir wieder einen Blog, aber zu Blogspot wollte ich nicht. Ich hatte angefangen mich mit WordPress auseinander zu setzen, aber wir wurden keine Freunde.
Bis vor zwei Tagen… Da habe ich einfach mal Nägel mit Köpfen gemacht, eine Domain registriert, ausführlich nach einem Theme gesucht und tadaaaaa… hier ist mein Blog 🙂
Er ist noch nicht ganz fertig, ich bin noch beim einrichten 😉

Aber jetzt zu mein heutiges Outfit.

Es gibt ja Stoffkombinationen die man sieht, gar nicht erst groß streicheln muss, sondern die gleich unter die Nähmaschine hüpfen müssen. So ging es mir mit dem schönen Garabato von Herrn Pfeffer und die sonniggelben (Senf) Kuller, die bei meiner Mama in ihrem Lädchen eingezogen sind. Da musste ich mir gleich was von abschneiden.

Genäht habe ich die Hanna von Himmelblau.
Sie ist schnell und einfach genäht. Mal sehen ob ich mir daraus noch einen Tankini nähe, der Stoff liegt hier bereits. Ich mag Schulterfreie Top.
Die Hose ist die Velara von Schnittgeflüster, inzwischen meine 5. Velara. Sie entwickelt sich zu meiner Lieblingshose. Die ist superschnell genäht und superbequem.

Ich nähe eigentlich viel für mich, aber irgendwie fällt mir das Fotografieren immer schwer. Ich werde mich in der nächsten Zeit mal mit einem Selbstauslöser auseinander setzen. Wer macht das von euch? Hat da jemand Tipps für mich?
Lampen und eine Rückwand habe ich bereits. Es muss auf jeden Fall noch ein Stativ her und die Fernbedienung leihe ich mir bei meinem Papa. Aber wie schafft man es, dass man nicht so steif vor der Kamera steht?

Ich würde mich über ein paar Tipps sehr freuen.

Wir werden heute den schönen sommerlichen Vatertag in Holland am Campingplatz verbringen.
Habt eine schöne Zeit mit euren Liebsten.

Jetzt husche ich aber noch zu RUMS rüber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.